22.11.2011

[Mini-Rezi] Jennifer Armintrout - Herrscherin des Lichts

Erscheinungsjahr: 2011
Originaltitel: Queene of Light
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 347


Teaser:
Als er abermals einem Hieb auswich, konnte er einen kurzen Blick auf das Wesen werfen, und Wut begann in seinen Adern hochzukochen. Die Lichtquelle über ihrem Kopf warf einen goldenen Schimmer auf ihre flammend roten Haare,die hinter ihr auf und nieder hüpften, während sie ihren kriegerischen Tanz fortführte.




In diesem Trilogie-Auftakt wird die Geschichte der jungen Ayra erzählt, die halb Elfe und halb Mensch ist und ihren Platz in einer zerrütteten Welt finden muss.
Von den Menschen in den Untergrund der Erde verbannt, leben die Kreaturen der Lightworld und der Darkworld unter ständiger Anspannung. Jeder misstraut jedem und versucht, seine Machtposition zu festigen. Mitten drin begegnet Ayra, die vor kurzem erst in die Gilde der Assassinen der Lightworld aufgenommen wurde und in deren Auftrag Dämonen und andere Monster der Lightworld aufspürt und vernichtet, Malachi. Dieser bringt ebenfalls den Tod über die Kreaturen der Unterwelt; allerdings arbeitet er für die berüchtigten und gefürchteten Todesengel. Da Ayra und Malachi also aus verfeindeten Lagern kommen, ist ein Kampf quasi vorprogrammiert. Was allerdings nicht vorhersehbar ist: Weil Ayra halb menschlich ist und Unsterbliche zu Sterblichen werden, wenn sie Menschen berühren, wird Malachi seine Fähigkeit genommen und er muss ich von jetzt an als Mensch durchschlagen. Und noch etwas ist bei der Verwandlung Malachis passiert: zwischen ihm und Ayra entsteht eine sehr starke Verbindung, für die beide bereit sind, ihr Leben zu riskieren.

Wie vielleicht schon ein bisschen angedeutet, ist dieser Fantasy-Roman nicht das anspruchsvollste, was man lesen kann. Allerdings vereint die Geschichte Spannung, Action und Gefühl in einer sehr einnehmenden Art und es ist auf jeden Fall ein unterhaltsames Buch. Die Handlung beschränkt sich nicht nur auf Ayras und Malachis Liebesbeziehung - im Gegenteil befindet sich diese eher an zweiter Stelle der Haupthandlungen. Es geht auch noch um Intrigen am königlichen Hof, den Versuch, seinen Platz un der Welt zu finden und noch einiges mehr. Ein schöner Anfang zu einer Reihe, der von mir mit guten 3 Wölkchen ausgezeichnet wird :)




An dieser Stelle noch einem vielen lieben Dank an Rory von Rory's Bücherkiste, die das tolle Zitate-Gewinnspiel veranstaltet hat, bei dem ich dieses Buch gewinnen konnte :D

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen.
    Da ist mir aufgefallen, dass dein Bewertungsschema unglaublich süß ist.
    Und der Hintergrund gefällt mir echt gut.
    Du liest ganz andere Bücher als ich, aber ich bin gespannt auf deine Faunblut-Rezi, denn das Buch hat mich auch interessiert.

    LG Julia.

    AntwortenLöschen