01.07.2012

# Challenge

[Challenge] Read...the Classics - Update


Halbzeit!
Die Read...the classics - Challenge macht sich bereit für die letzten 6 Monate, in der die Teilnehmer noch so viele Klassiker wie möglich lesen dürfen/sollen/müssen. Alle Infos dazu findet ihr hier.
Kurz und knapp beschrieben besteht diese Challenge darin, alle 2 Monate einen Klassiker zu lesen - was bedeutet, dass man am 31.12.2012 mindestens 6 davon gelesen und seine Allgemeinbildung enorm erweitert hat.

Ich bin immernoch mit der selben Freude dabei, wie im Januar und habe auch mein Mai/Juni - Buch fristgerecht beendet und rezensiert. Die Rezi ist zwar diesmal etwas kürzer ausgefallen, als gewohnt, aber da es sich um ein Kinderbuch mit knapp 100 Seiten handelt, wird mir das sicher verziehen ;)

Etappe 3 erfolgreich abgeschlossen mit:
Lewis Carroll - Alice im Wunderland

Da ich bei der letzten Etappe einen guten Lauf hatte, und 2 Klassiker lesen konnte, bin ich jetzt bei 4 Büchern und muss entsprechend noch 2 lesen. Hier gibt's die gesamte Übersicht. Sollte es so weitergehen, werde ich wahrscheinlich einfach (den Streber raushängen lassen *hust*) noch mehr lesen und weiterhin viel Spaß dabei haben :D

Außnahmsweise gibt es auch schon einen Hinweis auf den Klassiker, den ich mir als nächstes vornhemen werde. Weil ich es tastsächlich schon weiß:
Der Autor ist ein französischer Schriftsteller.
Das Buch wurde 10000000 Mal (mindestens!) verfilmt oder aufgeführt. Auch Disney hat einen - sehr frei interpretierten - Film daraus gemacht.
Uuuund: ich liebe das Musical dazu (aber nur die Originalaufführung mit Bruno Pelletier♥ )

Kommt ihr drauf? ;) 

Kommentare:

  1. Ach je, ja "Alice im Wunderland" hab ich auch mal angefangen, bin aber nicht allzu weit gekommen. Zu meiner Entschuldigung kann ich anbringen, dass ich zum damaligen Zeitpunkt so gut wie nie Bücher auf Englisch las udn etwas überfordert war (ja tatsächlich auf Englisch gekauft, als wir mit der Klasse in oxford waren). Muss ich auch nochmal aus dem Regal kramen...

    Ich tippe auf "Der Glöckner von Notre Dame"?^^ Die Musical-version ist dann aber nicht die von Disney, sondern... die andere. Woe Garou Quasimodo war, nicht? Ist ewig her, dass ich dazu die Kritik gelesen hab, der Rezensent war damals angenervt von dem ganzen Spektakel. *g*

    AntwortenLöschen
  2. Auf Englisch hätte ich es mal lieber lesen sollen - hab jetzt schön öfter gehört, dass viele tolle Wortwitze nicht mitübersetzt wurden (geht ja auch nicht immer). Vielleicht hast du ja bald mal Muse dazu - es lohnt sich ;)

    Riichtiiig! :D Genau, Garou ist Quasimodo und Patrick Fiori (oder so) spielt Phobus. Es ist wirklich ordentlich tam-tam im Musical, aber ich finde, das passt :D

    AntwortenLöschen