07.08.2012

# Büchergeplapper

[Marathon] Der Kampf um den Pokal

Momentan habe ich zwar weniger Zeit zum Lesen als normalerweise, aber ein bisschen schreitet mein spontan begonnener Harry-Potter-Marathon doch voran. Und hier kommt das Update :)
Vorher aber noch mal der Hinweis: Bitte nur weiterlesen, wenn ihr die Bücher schon kennt oder es euch nichts ausmacht, wenn ihr eventuell ein paar Details im Voraus wisst ;)


Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Der Showdown mit dem Basilisk ist überlebt, und auch Dobbys Maßnahmen, um Harrys Leben zu 'retten' hat unser kleiner Zauberer überstanden. Dieses Buch ist im Vergleich zu den anderen frühen Bänden (ich nenne es einfach mal so und meine damit die Bände 1-3; ab dem vierten Teil wird die Erzählweise langsam erwachsener und deshalb setzte ich da eine Zäsur) viel gefüllter mit gefährlichen Situationen. Was natürlich zu einem großen Teil daran liegt, dass ein todbringendes Monster in der Schule rumgurkt und reihenweise Schüler versteinert. Und die haben noch Glück im Unglück! Ich finde, Rowling schafft es hier, die bedrückende und angsterfüllte Stimmung an der Schule auf eine Weise einzufangen, die gleichzeitig spannend und trotzdem kindgerecht - also nicht über die Maßen nervenaufreibend - ist. Das gehört zum Charme der frühen HP-Bände. Super finde ich auch, dass man in diesem Teil etwas mehr über die vier Gründer von Hogwarts erfährt. Quasi eins der ersten Infohäppchen, das man bekommt und in den späteren Bänden, wenn alles etwas verworrener wird, zu einem Gesamtbild zusammenfügen kann. Obwohl diese Infos für das Verständnis der späteren Entwicklungen wichtig sind, wirken sie nicht herausgerissen und machen auch in einem engeren/anderen Kontext Sinn für sich.
Ein paar Andeutungen, die in den Folgebänden aufgegriffen und differenziert werden, sind mir auch aufgefallen. Zum Beispiel denkt Harry mehrmals, dass Snape Gedanken lesen kann, was - wie wir wissen - tatsächlich irgendwie so ist. Oder Dobby deutet an, dass Voldemort Vorkehrungen zu seiner Unsterblichkeit getroffen hat, die edele oder gute Zauberer niemals anwenden würden, was - wie wir ebenfalls wissen - die Horkruxe sind. A propos Dobby - ich freue mich schon auf seinen nächste Auftritt; auch wenn er mir in diesem Band wirklich unheimlich auf die Nerven gegangen ist :)



Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Auch schon fast durch habe ich den dritten Teil, der wie ja bereits erwähnt, mein Lieblingsteil ist, weil Sirius Black auf der Bildfläche erscheint, der mir neben den Weasley-Zwillingen am sympatischsten ist ;) Doch so weit bin ich noch nicht. Beziehungsweise doch, aber Harry weiß das noch nicht ;) Gerade ist er auch ziemlich abgelenkt vom Qudditch-Finale in Hogwarts, das er unbedingt gewinnen will. Erstmal aus Prinzip und zweitens, weil Malfoy ein arroganter Depp ist, der dafür gesorgt hat, dass eins der Streicheltiere vom knuddeligen Hagrid hingerichtet werden soll. Hagrid ist nämlich auch ein Lieblingscharakter von mir und wenn dem einer dumm kommt, dann ... ist da zum Glück Hermine, die ihm ordentlich eine runterhaut! :D Das gehört wirklich zu meinen Libelingsszenen der gesamten Reihe, wie die ansonsten so disziplinierte und vernünftige Hermine ausrastet und Malfoy eine knallt. Lustiger ist vielleicht noch der Irrwicht-Snape, der von Neville in die Klamotten seiner Großmutter gesteckt wird. Herrlich! :D



Soweit dazu. Jetzt muss ich schnell weiterlesen, damit ich die gewaschene Niederlage der Slytherins im Quidditch auskosten und mit Harry den gewonnenen Pokal bejubeln kann :D

Kommentare:

  1. Hach - Harry Potter ist wirklich eine der wundervollsten Reihen, die mein Bücherschrank hergibt. :) Deine Idee eines kleinen Marathons ist wirklich nicht schlecht - vor allem deine Art darüber zu berichten gefällt mir. :) Deine humorvollen Bemerkungen passen sehr gut & ich werde mir auf jeden Fall deine weiteren Berichte über deinen kleinen Marathon anschauen. :)
    Was deinen Kommentar auf meinem Blog betrifft: ja, die Merle-Trilogie ist wirklich schön, auch wenn sie in meiner Erinnerung besser war, als ich sie diesmal empfunden habe. Schade, aber nicht zu ändern. Und ja, die neuen Cover des Carlsen-Verlages sind wundervoll! :)
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. OH JA - der dritte und der letzte Band sind auch meine Favoriten. Sirius Black - einer der bisher besten Nebencharaktere, der mir in Büchern begegnet ist. Ich finde deine Idee super und freue mich schon auf die Rezis zu den kommenden Bücher...

    LG und ganz viel Spaß mit Krum und Fleur ;)
    Patricia

    AntwortenLöschen