18.12.2012

[Mini-Rezi] Stephan Orth/Antje Blinda - Sorry, wir haben uns verfahren. Kurioses aus der Bahn

Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Humor
Seitenzahl: 214




Teaser:
Ich saß am hinteren ende eines Großraumwaggons. Irgendwann ging vorne die Tür auf, und der Schaffner rief: "Fahrscheinkontrolle! Neu zugestiegen?" Plötzlich sprang der Mann neben mir auf und rieg laut zurück: "Hier!"




Hinter dem monstösen Titel und der lustigen Mini-Anekdote aus dem Teaser versteckt sich der Nachfolger des erfolgreichen Buches "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt. Kurioses aus dem Flugzeug".
Und dieser Nachfolger lässt an Witz und Situationskomik in keinster Weise nach. Als regelmäßige Langstrecken-Bahnfahrerin kann mich ja nix mehr schocken und überraschen - dachte ich. Aber manche Geschichten aus diesem Büchlein, das die gesammte Bahnerfahrung einer Vielzahl von Menschen zusammenfasst, klingen selbst für mein bahngeprägtes Gemüt total verrückt. Bemerkenswerterweise ist aber jedes einzelne Szenario auf gewisse Weise total typisch und deshalb absolut glaubwürdig, sei es auch noch so absurd.
Abgerundet wird die Sammlung an kurzen und längeren Geschichten von interessanten Infos rund um das Zhema Zug und Eisenbahn, sowie Tipps und Tricks, um lange Zugfahrten und daraus resultierende Stresssituationen zu überstehen.
Genug flockiger Lesestoff also, um ein bisschen langweilige Zeit amüsiert hinter sich zu bringen. 4 Wölkchen von mir.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen