28.04.2013

[Musik] Sonntagslieder #36

Nächste Woche kommen mich meine Eltern besuchen.
Aus diesem Grund befinde ich mich gerade in einer Großputzaktion. Und weil vor der endgültigen Besserung bekanntlich immer erst alles richtig schlimm werden muss (vgl. Genesungsverläufe von Pocken-Kranken), sieht es in meinem Zimmer und in der Küche und im Bad aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Die Devise lauetet: nur das vollkommene Chaos kann auch vollkommen beseitigt werden. Folglich habe ich heute noch viel zu tun. Aber Zeit, um euch meine Top-3-Lieder dieser Woche zu präsentieren, nehme ich mir natürlich gerne. Man nennt das auch Prokrastination ;)




Linkin Park - Irdescent
Kaum ein "alter" Fan mag dieses Album noch. Ich liebe es trotzdem. Und dieser Song ist meiner Meinung nach einer der stärksten.


Amy MacDonald - Slow It Down
Sie hat ja so eine seltsame Stimme - manchmal hör ich das so gerne :D Und wenn der Text auch noch grade zu meiner Tagesform passt, erst recht! :D


Ellie Goulding - Lights
Ein totaler Gute-Laune-Song und super zum Mitsingen :D


Ich schwinge jetzt wiederden Putzlappen und wünsche euch viel Spaß beim Hören und einen entspannten Sonntag!

Kommentare:

  1. Hey,

    heute mag ich wirklich jedes deiner Sonntagslieder. Linkin Park hat sich tatsächlich stark verändert, aber ich mag auch den neuen Stil - und es ist ja durchaus löblich, dass sie nicht immer dasselbe machen. Auch wenn ich ihr erstes Album wohl immer lieben werde. :)

    "Mr. Aufziehvogel" besitze ich, aber ich habe es leider bisher noch nicht gelesen. :/
    Ohja, es machen wirklich viele mit, dafür, dass mein Blog so klein und das Buch vergleichsweise unaktuell und damit unattraktiv ist. Ich bin ja gespannt, wen ich dann ziehen werde.

    Ich finde die Idee mit der Briefaktion auch wirklich schön. Eine ganz tolle Idee und dein Brief ist wirklich großartig. Aber ich glaube, dass mein depressives Teenie-Ich recht uninteressant ist. Glücklicherweise gehört diese Zeit der Vergangenheit an ... ;)
    Dass so etwas zu schreiben, schwer fällt, kann ich mir nur zu gut vorstellen, aber befreiend ist es sicher auch.

    Stell dir mal vor, du hättest plötzlich einen Brief von deinem Zukunfts-Ich - unheimlich. :D

    Viele Grüße
    Miyann

    AntwortenLöschen
  2. Linkin Park ist cool! :D
    Und da ich erst in den letzten Jahren angefangen habe, ihre Musik zu hören, stört es mich nicht, dass sie sich verändert haben ^^.
    Allerdings mag ich "Burn It Down" doch irgendwie lieber. Das rockt mehr :P.

    Amy McDonald hat wirklich eine Stimme, die man wiedererkennt! Irgendwie kenne ich immer noch nur ihr erstes Album und finde, dass sich die meisten Lieder da alle gleich anhören :D. Trotzdem höre ich sie ganz gerne :).

    "Lights" macht tatsächlich einfach gute Laune :). Das ist das tolle an Musik, finde ich: Egal wie mies man drauf ist, es geht einem immer besser, wenn man ein wenig Musik hört ;).

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Charlie

    AntwortenLöschen