03.07.2013

[TAG] Schnitzeljadg durch mein Bücherregal

Da sich langsam aber sicher die TAGs, die ich noch machen möchte/muss/soll/darf/etc, zu einem mehr oder weniger unübersichtlichen Haufen an Linksammlungen summieren, habe ich beschlossen, dass es an der Zeit ist, mal endlich etwas davon abzuarbeiten.
Entschieden habe ich mich heute für den "Schnitzeljagd durchs Bücherregal"-TAG, der schon vor einiger Zeit die Runde gemacht hat und zu dem ich vor gefühlten 20.000 Jahren von der lieben Ley eingeladen worden bin.
Da der TAG eigentlich von Youtube stammt, kann man ihn sowohl in Schriftform als natürlich auch als Videoantwort mitmachen - und weil ich weder eine geeignete Kamera noch filmerisches Talent besitze (und sich meine Stimme auch nicht gut als Sprecherin aus dem Off eignet), gibt's bei mir klassischerweise einfach ein paar hübsche Bildchen. Und los geht's!

1. Ein Autor oder ein Buchtitel, in dem der Buchstabe "Z" vorkommt


Zu dieser Frage hätte ich erstaunlich viel Auswahl - entschieden haben ich mich dann aber für Marina von Carlos Ruiz Zafón, der vor noch nicht allzulanger Zeit zu meinen absoluten Lieblingsautoren gehört hat. Mittlerweile bin ich dieser Phase ein wenig entwachsen, mag seine Bücher aber immernoch sehr, sehr gerne :)





2. Ein Klassiker

Ebenfalls relativ reiche Auswahl in meinem Regal gibt es für diese Kategorie. Deshalb liste ich hier mal Der Glöckner von Notre-Dame von Victor Hugo auf, weil ich dieses Buch a) ganz furchtbar liebe und b) noch in keinem anderen Schnitzeljagd-TAG gesehen habe. Variation olé :D



3. Ein Buch mit einem Schlüssel auf dem Cover
Im Gegensatz zu den ersten beiden Aufgaben konnte ich hierzu leider überhaupt nichts finden - tatsächlich habe ich einmal alle meine Bücher ausgeräumt, umgeschichtete, genau betrachtet und überall nach einem Schlüssel Ausschau gehalten - und dann gleich mein Regal neu sortiert ;D - aber bin leider nicht fündig geworden. Interessant. Schlösser habe ich sehr oft gesehen, aber leider wurde kein passender Schlüssel mitgeliefert.

4. Etwas im Regal, das kein Buch ist

Ein riesengroßer Marshmallow-Lolli! :D
Tatsache ist, dass meine Bücherregale elementarer Bestandteil meiner Raumdekoration sind, und sich deshalb ziemlich viel Zeug darin befindet, was nichts mit Büchern zu tun hat. Seit meinem diesjährigen Geburtstag gehört dieser Lolli ebenfalls dazu; er gehörte zu einem super tollen Geschenk und ist mir irgendwie zu schade zum Essen.



5. Das älteste Buch im Regal

Mein ältestes Buch hat gleichzeitig auch den längsten Titel: Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke von niemand geringerem als dem guten Rainer Maria Rilke habe ich vor kurzem (okay, es ist doch schon ein halbes Jahr her - wie die Zeit vergeht! :D ) auf dem Flohmarkt erstanden und erfreue mich seitem dieser wundervollen Ausgabe von 1950.


6. Ein Buch mit einem Mädchen auf dem Cover


Ein beliebtes Motiv für Jugendbücher - deshalb habe ich mich hier mal für ein untypischeres Genre entschieden und mit Der Übergang von Justin Cronin eine Art furturistischen Sci-Fi-Roman mit einem wirklich, wirklich gruseligen Cover entschieden. Auf dem Bild kommt das nicht so doll rüber, aber diese Augen starren einen in Grund und Boden. Als ich das Buch gelesen habe, musste ich es immer mit dem Cover nach unten auf meinen Nachtisch legen, damit ich mich beim Schlagen nicht beobachtete gefühlt hab :D


7. Ein Buch, in dem ein Tier vorkommt



 Sogar mehrere Tiere spielen hier eine wichtige Rolle. Wer kennt nicht das rennende Kaninchen oder die weise Raupe oder natürlich meine geliebte, weil total bekloppte, Grinsekatze aus Lewis Carrolls wundervoller Geschichte Alice im Wunderland?





8. Ein Buch mit einem männlichen Protagonisten
Als ich selbst noch ein missverstandener, kleiner Teenie war, konnte ich mich trotz der Geschlechterdifferenz total gut mit dem Protagonisten des Buches Ihr kennt mich nicht von David Klaas identifizieren. Mittlerweile erinnere ich mich nicht mehr so richtig an den Inhalt und will das Buch auch lieber nicht mehr lesen, sondern in guter Erinnerung behalten. Mein Regal darf es aber weiterhin zieren :)


9. Ein Buch nur mit Schrift auf dem Cover



Hier schummele ich zugegebenermaßen ein bisschen, denn dieses Buch stammt aus meinem Uni-Bücher-Regal (deshalb rechts auch die Reclam-Heftchen). Aber Der gebrauchte Jude von Maxim Biller passt so perfekt in die Kategorie und hat mir ausgesprochen gut gefallen. Deshalb ist der Platz hier doch verdient.




10. Ein Buch mit Illustrationen



Kochtechnisch gesehen ist Studentenfutter meiner Bibel - es stehen super viele tolle und leckere Rezepte drin und die sind standesgemäß für Dr. Oetker fotografisch wunderschön illustriert.






11. Ein Buch mit goldener Schrift



Hierfür habe ich den ersten Teil der Grim-Reihe von Gesa Schwartz ausgesucht. Der dritte liegt noch schön in Folie verpackt auf meinem SUB und wartet darauf, dass auch endlich der zweite Teil bei mir einzieht, damit ich endlich lesen kann, wie es weitergeht.





12. Ein Tagebuch (echt oder fiktional)
Fühlt euch geehrt, denn ihr seht jetzt etwas, das normalerweise kein Mensch je zu Gesicht bekommt.
...okay, so ganz stimmt das nicht, denn dieses Büchlein kommt einem Tagebuch zwar am nächsten, wird aber nicht mit meinen Geheimnissen, Gedanken oder sonstigen höchst privaten Sachen gefüttert, sondern (wie ihr im unteren Bild seht), enthält es eine Sammlung an Eintrittskarten, Fotos von Veranstaltungen, die ich besucht hab, und so lustigen Dingen wie dem silbernen Flitterband, das bei der Bülent-Ceylan-Show von der Decke gefallen ist. Es ist so schön, es hin und wieder durchzublättern :)



13. Ein Buch eines Autors mit einem häufigen Namen (z.B. Schmitz)



Holger Karsten Schmidt ist wohl der gewöhnlichste Name der Welt - zum Glück ist Name nicht Programm, denn Isenhart gehört zu den besten historischen Romanen, die ich je gelesen habe.





14. Ein Buch mit einem Close-Up auf dem Cover


Viel näher als bei Faunblut von Nina Blazon geht es wohl kaum - Nasenloch und Auge sind das einzige, was man von dem Gesicht sieht. Ich steh aber total auf das Cover - sowohl die Farben als auch die Idee mit den Federn als Wimpern und die schöne Schrift und alles irgendwie harmonisch abgestimmt mit dem Inhalt des Buches. Perfekte Konzeption, wenn ihr mich fragt! :D





15. Ein Buch in deinem Regal, das in der frühsten Zeit spielt




Entschuldigt das verwackelte Bild, aber ich bin sicher, ihr erkennt, dass es sich bei dem Buch um Der Name der Rose von Umberto Eco handelt. Es spielt 1360 oder so (ganz sicher bin ich mir nicht, aber ich würde definitiv auf Ende des 14. Jahrhunderts wetten). Etwas früheres besitze ich nicht, aber Mittelalter ist ja auch schon lange her ;)




16. Ein Hardcover ohne Schutzumschlag



Die meisten meiner Hardcover sehen ohne Schutzumschlag total langweilig aus. Nicht so Der Joker von Markus Zusak, denn der wird gleich ohne Schutzumschlag mitgeliefert und hat deshalb seine schöne Gestaltung direkt auf dem Deckel.






17. Ein türkisfarbenes Buch


Türkis ist ja so eine Farbe, die gerne mal diskutiert werden kann. Auf dem Bild hier kommt das Cover von Das Leben ist ein Kitschroman von Sophie Benning auch in keinster Weise türkisfarben rüber. In der Realität ist es zwar auch eher blaustichig, allerdings würde ich trotzdem behaupten, dass man es mit ein bisschen gutem Willen nich als türkis bezeichnen kann ;P




18. Ein Buch mit Sternen auf dem Cover


Gleich in mehrfacher Ausführung finden sich Sterne auf dem Cover von Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern ;) 
Von diesem Buch habe ich ungefähr 500 Aufnahmen gemacht, weil die Farben des Geschörkels um den Titel je nach Lichteinfall variieren und das wunderschön aussieht. Wäre mir ohne den TAG gar nicht aufgefallen :)







19. Ein Buch, das kein Jugendbuch ist




Uuuuund last but not least gibt's dieses hübsche Büchlein. Eis und Wasser, Wasser und Eis von Majgull Axelsson ist in einem für schwedische Autoren typisch skurrilen Stil gehalten und ist mir doch leicht merkwürdig vorgekommen. Und ein bisschen zäh. Trotzdem habe ich es insgesamt in positiver Erinnerung. Und das Cover ist so schön *.*





Nachdem ich nun gute 2,5 Stunden an diesem TAG gesessen habe, weiß ich wieder, warum ich mich so lange davor gedrückt habe. Trotzdem hat es mir viel Spaß gemacht und ich hoffe auch euch konnte ich ein bisschen unterhalten :)
Speziell weitergeben werde ich den TAG nicht, aber sollte sich jemand bemüsigt fühlen, mitzumachen: tut euch keinen Zwang an und nehmt ihn gerne mit ;)

Kommentare:

  1. Schöne Bücher - wie hat dir denn "Der Joker" gefallen? Habe aktuell mit "Die Bücherdiebin" begonnen. "Der Name der Rose" steht noch ungelesen in meinem Regal - irgendwann plane ich das Buch auch zu lesen - wenn ich Zeit und Lust habe. Wie bei so einigen Büchern, die sich schon länger auf dem SuB befinden.
    Vielleicht widme ich mich am Wochenende auch mal diesem TAG, wenn ich Zeit habe und mich dann immer noch angesprochen fühle ^^

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Mir gehts auch so, manche TAGs oder Awards muss ich sogar ablehnen oder ähnliches, weil es einfach so brutal viel Zeit in Anspruch nimmt und ich das einfach nicht managen kann :O Ich LIEBE die Farben von Faunblut! Schade dass ich das Buch damals nur geliehen und nicht gekauft habe. Grim hab ich mir vor ein paar Jahren auch mal ausgeliehen, wieder schade, dass ich die Reihe nicht weiterverfolgt habe ... dabei fand ich die Geschichte eigentlich total gut! Ich mein, Gargoyles, gehts noch cooler? :D Ich hab schon so oft zu hören bekommen dass das Cover von Der Übergang so gruselig ist. Aber ich mags ja immer ein bisschen gruselig und finde das Cover eigentlich total einzigartig und schön. Hab das Buch immer quer im Regal stehen gehabt weil ich es so mochte :DD Ich hätte mal wieder Lust das Buch nochmal zu lesen, ist aber ein richtiger Wälzer, mit 1019 Seiten. Die Geschichte ist so, so toll aber eben so, so lang! Und da ich mich derzeit eher in einem Motivationstief befinden ... Na, ich werd ja noch sehen *g* Zu meinem Zeugnis hab ich übrigens sozusagen den zweiten Teil (wusstest du dass es eine Trilogie werden soll? o.O) bekommen, Die Zwölf. Hachja, da freu ich mich auch schon drauf, auch wenn ich immer Angst vor dicken Büchern hab.
    Ein Marshmallow-Lolly! *neidisch sei* Stimmt, ich kenn das auch, manche Sachen sind einfach zu schade dass man sie isst. Ein Cover mit einem blöden Schlüssel drauf hab ich übrigens auch nicht gefunden *grummel*

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Cover vom "Übergang" schon immer mehr als nur gruslig und könnte mir alleine deshalb nie vorstellen es zu lesen. Es sei denn ich klebe die Augen und Haare mit Klebeband ab...
    Der "Nachtzirkus" sieht traumhaft aus. Eigentlich wollte ich das Buch ja nie lesen, aber nachdem ich durch "Wasser für die Elefanten" wiedermal in einer Zirkusphase bin lacht es mich an :)

    Ein toller TAG und schön das du dir Zeit für ihn genommen hast. Man merkt das du nicht die erstbesten Bücher ausgewählt hast :)

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  4. Ich liiiebe diesen Tag! :)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, mein Dornröschenschlaf *seufz* Wir ham grad echt viel um die Ohren, bis ersten August wird nicht so viel los sein :/
    Aber cool, dass de den Tag geschafft hast! ;)
    Wow, viele der Bücher kenn ich bei dir gar nicht, aber Nachtzirkus hat ja mal soooooo ein tolles Cover! *facepalm* Der Joker will ich auch unbedingt noch lesen, genauso wie Die Bücherdiebin - das ist echt sowas wie ne Bildungslücke, wenn man die nicht gelesen hat, jedenfalls fühlt sich das so an^^ Wie gesagt, ich hab ja grad mächtig viel um die Ohren und ich wollte soooo gern auf deinen lieben großen Kommi antworten, aber ich bin gar ned dazu gekommen, tut mir schrecklich Leid, ich hab dich auf keinen Fall vergessen, falls du des dachtest! =) Verrisse liebe ich nämlich auch, besonders die von Tanja, weist? Oder auch von der lieben Sandra da oben, die befand "Bevor ich sterbe" als so einen schlimmen Griff ins Klo, dass ich das Buch nun nichtmal mehr der Zange anfassen würde xP Nina Blazon Bücher will ich auch noch unbedingt lesen, fällt mir auf^^ Naja, zu wenig Zeit, nü? "Eis und Wasser, Wasser und Eis" hat ja mal wirklich ein wunderschönes Cover, das werd ich mal gleich googlen ;)
    DER LOOOOOLLIIII!!!! *Mjam, mjam* Der sieht echt total lecker aus o.O Mir wäre der nicht zu schade, der wär innerhalb von einer halben Minute weg xD

    'N schönes Wochenende dir noch und allerliebste Grüße!
    L E Y

    AntwortenLöschen
  6. "Der Glöckner von Notre Dame" möchte ich auch mal lesen, obwohl es leider so ganz anders endet als der Disney-Film :(.
    Aber ich kämpfe noch mit "Die Elenden", das ist sooo fett O_O

    In meinen Bücherregalen befindet sich auch alles mögliche, aber dieser Lolli toppt echt alles ^^. Der ist toll!

    Ich muss gestehen, dass ich "Alice im Wunderland" noch nie gelesen habe :O. Es liegt als Reclam irgendwo rum, das muss ich dringend nachholen...

    Mein Tagebuch sieht auch so ähnlich aus ^^. Ich schreibe selten meine Gedanken rein, weshalb man da eher Lesenotizen, To-do-Listen und Eintrittskarten und so findet. Es ist ein kleines bisschen unhandlich geworden :P.

    Das Cover von "Faunblut" ist wirklich toll! Da habe ich sogar nichts gegen dieses allgegenwärtige Mädchengesicht.

    Hihi, "Der Name der Rose" steht auch irgendwo bei mir uns ich habe von "Lies einfach nur die spannendsten Stellen" bis "Schau den Film und tu so als hättest du es gelesen" die verschiedensten Ratschläge bekommen :D

    "Der Joker" ist wirklich ein tolles Buch! Ich fand es erst etwas schräg, aber am Ende ist es wirklich toll.

    "Der Nachtzirkus" möchte ich auch unbedingt mal lesen! Davon wird ja soo geschwärmt ;).

    Ich hab an dem Tag auch ewig gesessen :D. Bei manchen Fragen musste ich erst mein vollkommen chaotisches Bücherregal durchforsten :D.
    Macht aber immer wieder Spaß zu sehen, was andere so finden :).

    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen