02.09.2013

Leserückblick August 2013

Mit großem Entsetzen wurde mir heute durch einen beiläufigen Blick auf den Kalender bewusst, dass der August ja schon wieder vorbei ist und sich damit auch der Sommer dem Ende zuneigt. Und das ist ganz ungerecht, weil ich das richtige Sommerwetter Bachelor-Arbeits-bedingt verpasst habe und in der Hinsicht Nachholbedarf habe. Deshalb liegen meine größten Hoffnungen auf dieser Woche, die laut den Wetterfröschen noch einmal richtig schön warm werden soll.
Mit dem Lesen war es ähnlich wie mit dem Sommer - ich hatte kaum Zeit dafür. Beziehungsweise Nerven. Aber trotzdem habe ich immerhin vier Bücher geschafft, was eigentlich noch im Rahmen meines normalen Monatsdurchschnitts ist - wenn auch eher unterer Durchschnitt.

Gelesen
Marc Deckert - Die Kommetenjäger (*Rezi*)
Haruki Murakami - Kafka am Strand (*Rezi*)
Carlos Ruiz Zafón - Der Schatten des Windes (*Rezi*)
Sebastian Fitzek - Der Augenjäger (*Rezi*)

In Seiten
2033

Durchschnittsbewertung
4 Wölkchen

Highlight des Monats
Das fällt mir trotz der beschränkten Auswahl relativ schwer. Aber ich einige mich (mit mir selbst) auf Kafka am Strand von Haruki Murakami. Ein ganz besonderes Buch, das zwar nicht leicht zu lesen ist, aber jede Gehirnzellenarbeit wert ist ;)

Enttäuschung des Monats
Gab es diesen Monat keine :)

In Bildern

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen