15.02.2014

[Rezept] Brotaufstrich mit Feta und Gurke

Im Moment habe ich so viel um die Ohren, dass gewisse Dinge auf der Strecke bleiben. Dazu zählt vor allem das regelmäßige Kochen - immer öfter esse ich eigentlich den ganzen Tag über nur Brot. Und weil mir da langsam die handelsüblichen Aufstriche ein wenig zu langweilig sind und alles in mir nach Abwechslung schreit, war ich überglücklich, hier ein sehr leckeres und schnelles Rezept zu einem selbstgemachten Brotaufstrich zu entdecken. Dieser ist super schnell gemacht und genauso lecker wie gesund. Das Originalrezept habe ich ein wenig abgewandelt und so gleichzeitig auch noch Resteverwertung betrieben. Also ein Sieg auf ganzer Linie.

Was ihr braucht:
250g Feta
5 EL Frischkäse
1 Salatgurke
etwas Pfeffer und Salz

Außerdem:
ein Schneidebrettchen und ein Messer
eine Schüssel
einen Esslöffel
einen verschließbaren Plastikbehälter

So wird's gemacht:
Die einfachste Sache der Welt: alles zusammen schmeißen! Die Gurke natürlich erst noch waschen und in ganz kleine Ministücke schneiden - ich habe sie ungefähr gesechzehntelt und das war eine gute Größe, fand ich. Dann den Feta zerdrücken, den Frischkäse dazugeben und alles vermischen. Dann die Gurkenstücke unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles in den Plastikbehälter füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

So ähnlich könnte das bei euch dann auch aussehen:



Das ist ein locker-leichter und frischer Aufstrich, den ich sehr sehr gerne nach eine anstrengenden Training esse, weil er nicht schwer im Magen liegt.



Er ist natürlich nicht so lange haltbar und zieht auch relativ schnell Wasser, sodass er in den ersten drei Tagen aufgebraucht werden sollte. Aber das ist bei dem Geschmack auch eigentlich kein Problem ;)




Auch wenn ich langfristig gesehen wahrscheinlich wieder mehr "richtiges" Essen zu mir nehmen sollte - so in Form von gekocht und nahrhaft, ist dieser Aufstrich doch momentan meine erste Wahl. Guten Hunger allerseits! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen