18.02.2014

# Stöckchen

[TAG] 5 Things I hate about blogging

Ein TAG? Ein TAG! Jawohl, ein TAG! :D
Lange, lange ist es her, als ich das letzte Mal Lust hatte, bei einem TAG mitzumachen. Und weil mich irgendwie sonst nie jemand tagged (*schnüff*) und ich deshalb auch nicht "gezwungen" werde, einen zu machen, ist das hier ja alles auf rein freiwilliger Basis.
Diesen TAG habe ich bei der liebsten Ley entdeckt und dachte so bei mir "oh perfekt - wenn ich mal mies drauf bin und mich alles nervt, kann ich damit ein bisschen Blogger-Dampf ablassen". Und was soll ich sagen - heute ist es soweit. Ich präsentiere: die 5 nervigsten Dinge, die mich beim Bloggen echt auf die Palme bringen können.
Als kleine Randinfo sei noch gesagt, dass ich "Bloggen" hier im weitesten Sinne des Wortes auffasse und damit nicht nur das Schreiben und Veröffentlichen an sich mit in den TAG einbeziehen werde, sondern auch das ganze drumherum.

1. Das Zeitproblem
Ihr kennt das. Man möchte nur schnell einen Blogpost verfassen. Keine große Sache. Dauert vielleicht 20 Minuten mit Korrekturlesen. Schließlich hat man ja quasi alles schon im Kopf. PAH! Seit runden drei Jahren blogge ich nun regelmäßig und obige Aussage ist wohl die größte und meistgedachte Lüge meines Gehirns an mich! Als würde ich ernsthaft für einen Post jemals weniger als eine Stunde brauchen. Mindestens! Egal, wie viel Text, wie viele Bilder, wie viel was auch immer, unter 60 Minuten bin ich noch nie fertig geworden. Noch nie!
Und da fällt mir auf, dass ich diesem Irrglauben gerade schon wieder auf den Leim gegangen bin - in 30 Minuten muss ich nämlich weg und ich sehe schon kommen, dass ich dann hier noch nicht fertig bin. Obwohl das ja "nur schnell ein kurzer TAG" ist. Grrrr.

2. Das Kommentarproblem
Eng gekoppelt mit dem Zeitproblem bringt mich manchmal diese Kommentiererei um den Verstand. Also bei mir. Ich lese so viele Blogs und finde die meisten Posts wirklich kommentierwürdig, aber ich brauche immer so hammer lange, bis ich einen Kommentar geschrieben habe, weil ich eine alte Labertasche bin. Und dafür fehlt mir leider super oft die Zeit und es ärgert mich, weil ich natürlich weiß, wie sehr man sich über einen Kommentar freut.
Und genauso streng zu Gericht ziehe ich auch mit mir, wenn ich eure lieben Kommentare, die ihr mir hier hinterlasst und über die ich mich immer riesig freue, nicht oder erst Jahre später beantworte. Aber meistens muss ich mich entscheiden zwischen "Post schreiben" oder "Kommis beantworten" und dann ist oft ersters ganz oben auf der Prioritätenliste. Ich hätte gerne einfach einen Tag mit 25 Stunden - eine Stunde extra nur für Blogger, die Kommentare abgeben und beantworten wollen. Wohin muss ich mich da wenden?

3. Das Bilderproblem
Was ist ein Blog ohne schicke Fotos? Genau - ein Blog ohne schicke Fotos. Ich will jetzt nicht sagen, dass das langweilig ist - es kommt da auch immer auf die Inhalte an - aber ab und zu so ein buntes Bildchen (oder auch weniger bunt; man ist ja flexibel) macht schon was her. Aber was soll man denn tun, wenn man nicht nur grottenschlecht im Arrangieren von Bildmotiven ist (wer meine Rezept-Posts kennt, weiß, wovon ich spreche), sondern außerdem von Bildbearbeitung nur so semi Ahnung hat? Richtig - dilletantische Bilder veröffentlichen. Die geben dem Blog Persönlichkeit und wahrscheinlich will die auch niemand klauen, sodass das mit dem Urheberrecht auch erledigt ist. Yeahi - Unprofessionalität for the win!

4. Das Technikproblem
Man würde ganz gerne mal das Layout wechseln oder einen neuen Header haben oder die Sidebars vertauschen oder kurz: dem Haus einen neuen Anstrich verpassen. Und was passiert? Nichts. Zumindest nichts gutes. Denn HTML und CSS sind die größten Feinde der gepflegten Blog-Renovierung. Warum hört Google nicht einfach auf, an diesen dämlichen und unnötigen GoogleGlases zu arbeiten und stellt stattdessen lieber Computerfutzis mit telepathischen Kräften ein, denen ich durch Gedankenübertragung meine Vorstellungen schicken kann und die diese dann einfach umsetzen. Das wärs doch. Ich glaube, ich starte diesbezüglich mal eine Petition.

5. Das Dramaproblem
Zugegeben etwas, worin ich zum Glück noch nie persönlich verwickelt war. Aber hin und wieder kriegt man durch Facebook, andere Blogs oder ähnliche Informationskanäle doch von den größten Bloggerstreitereigeschichten der Welt mit. Alle bashen sich gegenseitig, es werden wutentbrannte Hasskommentare geschrieben, jeder fühlt sich bei dem kleinsten unachtsam gesetzten Smiley unendlich gekränkt und mein Feed sprudelt über von Berichten über Tränenausbrüche und Verzweiflung. Drama vom Feinsten. Dabei ist es grundsätzlich ziemlich egal, worum es anfangs eigentlich ging - ich bin sicher, 90% der Streitteilnehmer haben das ohnehin längst vergessen.
Und ich denke mir da nur so "äääh...chillt mal?" Man kann doch auch verschiedener Meinung sein, ohne sich gleich verbal zu zerfleischen. Und wenn, dann doch bitte nicht so öffentlich. Das kann hier doch jeder lesen. Und mal abgesehen davon: wir sind hier schließlich eine Community. Liebe und Frieden! ♥


Natürlich sind diese 5 Probleme nur kleine Kollateralschäden, die ich gerne in Kauf nehme, wenn ich im Gegenzug weiterhin Bloggen kann. Denn im Großen und Ganzen ist das eine absolut tolle Sache, eins meiner liebsten Hobbies und eine unerschöpfliche Quelle der Freude, des Spaßes und der Inspiration.
Selbstverständlich tagge ich niemanden (und jetzt wirkt die Jammerei darüber, dass mich auch nie jemand tagged irgendwie lächerlich xD ), aber ich fordere euch alle herzlich dazu auf, den TAG mitzunehmen, wenn er euch gefällt. Peace out! ;)

PS: Natürlich bin ich nicht in den 30 Minuten fertig geworden. Das Leben ist so hart!

Kommentare:

  1. Toller TAG wirklich.
    Musste sehr schmunzeln und kann ihn nun auch leider nicht selbst beantworten, da du mir alle Antworten eigentlich schon vorweg genommen hast. :)
    Bis auf den letzten Punk (offensichtlich ging jegliches Drama bisher an mir vorbei..) kann ich wirklich alles unterschreiben.
    Ich brauche manchmal Wochen um einen Blogpost fertig zu stellen, dann oft beim 2. und 3. mal die Unsicherheit: "Kann ich das wirklich so schreiben?", das Problem das ich manchmal keine bzw. keine guten Fotos habe... hach es ist so schrecklich wenn man bloggt :)
    Und das mit den Kommentaren..neben dem Zeitproblem konnte ich mich bisher nicht entscheiden, wie ich auf Kommentare antworten soll, denn irgendwas zusammenhangloses unter einen Post quetschen, find ich irgendwie auch doof.

    :)
    Aber um es nochmal zu sagen - toller Tag. Hat Spaß gemacht ihn zu lesen :)

    <3

    AntwortenLöschen
  2. Bei der Petition würd ich sofooort mitmachen, ich hab von layout gestaltung so wenig ahnung, dass die vorhandene ahnung schon im minusbereich liegt... Und bei den kommentaren weiß ich genauso wenig, wie ich die beantworten aoll... Die wenigstens leute kommen doch zurück auf deinen blog und schauen nach, ob du da ne antwort hinterlassen hast, oder?
    Ansonsten, hauptsache ist doch, dass es uns allen Spaß macht :D Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Für eine Rezension brauche ich mindestens 2 Stunden... Erstmal die Bilder bearbeiten und einfügen, überlegen wie viel Sterne ich vergebe, dann die Rohfassung schreiben, überarbeiten, überarbeiten, Korrekturlesen & nochmal überarbeiten. Die Bilder sind bei mir meist schnell geschossen, allerdings mache ich das nur noch tagsüber, weil die Lichtverhältnisse sonst so schlecht sind. Neue Designs: FURCHTBAR! Das letzte Mal als ich mein Design geändert hab, hab ich 1 Woche drangesessen. EINE WOCHE!! Man denkt immer Bloggen wäre so einfach und würde so leicht von der Hand gehen, dabei ist das ein ziemlich zeitkonsumierendes Hobby!! Aber es macht eben so viel Spaß! :/

    LG Boncuk ^^

    AntwortenLöschen
  4. Nein! ... Ich habe einen Kommentar geschrieben und jetzt war er ganz plötzlich weg. Doppelklick?! Aber das prpblem passt ja zum TAG ;-)
    Das größte Problem ist wohl wirklich die Layout-Geschichte. Ich habe immer Angst was zu verändern, da es zu 70% nachher schlimmer aussieht als vorher. Deins finde ich im Übrigen aber sehr schön! - Also verwende die Zeit lieber auf Posts :)
    Und Fotos hasse ich auch. Da ich sie nicht bearbeiten kann (kein Programm, da zu blöd) versuche ich immer mit Sonnenlicht oder Lampen relativ gute Lichtverhältnisse hinzukriegen. Interessante Muster und so...aber jetzt wo ich das schreibe klingt das leicht bescheuert. Also vergiss das ganz schnell wieder!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, ich meinte natürlich nicht "prblem" sondern Problem. Das Erste kann ich ja gar nicht aussprechen ;)

      Löschen
  5. Dieser Beitrag ist genial! Und tröstend - und frustrierend zugleich... Tröstend, weil ich sehe, dass es nicht nur mir so geht - ich brauche auch mind. 1 Stunde für einen Post, eher 2 oder sogar noch länger, wenn ich das Vorschreiben mitzähle. Kommt natürlich auf den Beitrag an... Und frustrierend, weil ich dachte, dies liegt daran, dass ich einfach noch neu hier bin und hoffte, dass sich das irgendwann bessert . Scheinbar Pustekuchen!
    Fotos ? Habe gerade heute einen entsprechenden Hilferuf in meinem aktuellen Post gestartet, weil ich so unsicher bin und meine Posts mit Fotos mir wirr erscheinen.
    Aber vom Dramaproblem habe ich bisher zum Glück noch nichts mitbekommen, es sind doch alle sehr freundlich hier :-).
    Kurzum, auch wenn mein Kommentar alles andere als kurz war: Du sprichst mir aus meiner (Anfänger-)Blogger-Seele! Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, da will man nur eben eine kleine Blogrunde drehen und schwupps, beim nächsten Blick auf die Uhr sind zwei Stunden vergangen... Beim Bloggen kann einem wirklich nie langweilig werden, auch wenn man sich ab und zu mit Kleinigkeiten rumärgern muss ;)

    Über die meist unnötigen Dramen habe ich auch schon so manches Mal die Augen verdreht. Wenn es mal wirklich etwas Ernstes gibt, finde ich, gehört das im Hintergrund ausgeredet und nicht öffentlich über den Blog. Und alles andere ist doch auch eher für den Kindergarten. Worüber sich manche aufregen können *g*
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  7. "Wie viel Leben passt in eine Tüte" kann ich dir wirklich nur ans Herz legen ;) Die Idee fand ich auch von Anfang an total berührend und die Autorin setzt das auch super um. So ein survival kit fände ich (natürlich ganz ohne Todesfälle) auch sehr schön :)

    Na solange ihr die Lesen-Diskussion humorvoll behandelt habt, ist es ja gut :D
    Stimmt, ohne Apps kommt man bei den Smarphones nicht zurecht^^ Ich hab mir jetzt auch ein neues angelegt, weil das alte vollkommen aufgegeben hat, und da war ich auch erst mal beschäftigt mit Apps runterladen (wobei es wenigstens eine Stoppuhr hatte xD)

    Ich bin ja normalerweise nicht der größte Fan von Tags, aber der hier ist schon toll :D Einfach mal ein bisschen Dampf rauslassen schadet nie. Einen Punkt kann ich deinen auch schon hinzufügen, mitten beim Kommentarschreiben hat es nämlich plötzlich abgebrochen und ALLES war weg *grrr* Naja, jedenfalls sind mir (leider :p) auch deine anderen Punkte nicht unbekannt. Das Zeitproblem dürfte wirklich jeden betreffen, weil leider gibt es diesen 25-Stunden-Tag ja noch nicht (gegen 28 hätte ich aber auch nichts^^). Da will man nur KURZ was schreiben und schon ist wieder eine Stunde "verloren".

    Beim Kommentieren gehts mir auch so - ich wollte dir auch nur kurz was kleines Schreiben und schon bin ich wieder dabei einen halben Roman zu schreiben xD Mit den Bildern und der Technik hab ichs leider auch nicht so. Besonders die Bilder gescheid in den post reinzubekommen, ist ja bei Blogger fast ein Ding der Unmöglichkeit. Nie wollen die Bilder da hin, wo ich sie haben will :p Und bei deiner Petition hast du meien Unterschrift schon mal sicher^^ DAS wär mal echt praktisch im Gegensatz zu solchen Brillen.

    Bei den Dramen habe ich glücklicherweise noch nie mit gespielt, aber was man da manchmal so mitbekommt O.o Dabei sollte man doch meinen, bei unsrer eingeschworenen Bloggermgemeinde wäre alles Friede, Freude, Eierkuchen :D

    Alles Liebe,
    Filo

    AntwortenLöschen
  8. toller tag! musste lachen und gleichzeitig denken: wie wahr! Ich würde den Tag wahrscheinlich wohl genauso wie du beantworten :D
    Genieß die Frühlingssonne! LG!

    AntwortenLöschen