01.03.2014

Leserückblick Februar 2013

Am Ende des zweiten Monats diesen Jahres bin ich überaus und hochgradig urlaubsreif. Prüfungen, Hausarbeiten und diverse soziale Verpflichtungen gingen ganz schön auf Kosten meines Akkus. Deshalb fahre ich jetzt heute endlich einmal wieder in die Heimat zu meinen Eltern - damit ich von Mama standesgemäß gepäppelt werde :)
Natürlich hoffe ich, dann auch mal wieder etwas mehr zum Lesen zu kommen. Aber den Weg aus der totalen Lesestagnation (ich möchte es nicht Flaute nennen, denn ich hatte ja Lust zu lesen - nur keine Zeit) habe ich offensichtlich schon betreten. Immerhin ein Buch mehr als im Januar konnte ich beenden und für den März habe ich schon ein Lesevorhaben gefasst, dass auch diese Anzahl wieder mindestens um ein Buch übersteigen wird. Wundervoll. Aber jetzt erstmal zu den Zahlen aus dem Februar:

Gelesen
Eugen Ruge - In Zeiten des abnehmenden Lichts (*Rezi*)
Christian Mogenstern - Liebesgedichte (*Rezi*)
Gesa Schwartz - Grim II. Das Erbe des Lichts (*Rezi*)

In Seiten
1233

Durchschnittsbewertung
3,7 Wölkchen

Highlight des Monats
Ganz eindeutig Eugen Ruges "In Zeiten das abnehmenden Lichts". Ein wunderbarer Generationenroman mit absolut genialer Erzählperspektive.

Enttäuschung des Monats
Leider ebenfalls eindeutig Gesa Schwartz' "Grim". Obwohl der Plot super gut ist, hat mich die Umsetzung einfach nicht überzeugt.

In Bildern


Schon lange hatte ich kein enttäuschendes Buch mehr auf meiner Leseliste. Da war die Zeit wohl anscheindend reif, mal wieder etwas zu lesen, was mir nicht wirklich gefällt. Aber es ist so tragisch und ich bin wirklich wütend auf "Grim", weil ich das Buch einfach mögen wollte. Ich habe es versucht. Mit aller Macht. Aber es hat nicht funktioniert. Naja, der dritte Teil befindet sich schon auf meinem SUB - mal sehen, wann ich bereit bin, ihn zu lesen ;)
Ansonsten bin ich ganz zufrieden mit dem Monat. Die anderen beiden Bücher waren nämlich zauberhaft und ich freue mich jetzt auf meine Ferien und ganz viele neue (hoffentlich tolle) Bücher! :)

Kommentare:

  1. Schade, dass Grim nicht so toll war. Mich reizen solche Bücher ja auch immer.
    Ich wünsche dir, dass du diesen Monat wieder mehr Zeit zum Lesen hast.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir jetzt erstmal viel Erholung und Entspannung und Zeit für die Dinge, die du dir vorgenommen hast. So eine ruhige Phase ist zwischendurch auch immer wieder wichtig!

    AntwortenLöschen