25.08.2014

[Gerede] Back to business

Mit so einem Blog ist es wie mit Schokolade. Man liebt ihn. Man stopft sich damit voll. Und irgendwann ist einem dann schlecht. Und dann ist es am besten, nicht gleich die nächste Tafel Zartbitter-Schoki in den Mund zu schieben.
Oder um jeden Preis den nächsten Post zu schreiben. Sonst hat man ganz schnell die Nase voll.

In diesem Monat hatte ich mich also ein bisschen überfressen. Oder überfordert, wie mans nimmt. Die Arbeit, die Uni und daneben das Bloggen waren irgendwann nicht mehr tragbar, sodass ich eine Sache radikal streichen musste. Also gab es mal kurz kein Lebenszeichen aus dem Haus des Wahnsinns - auch wenn seine Bewohnerin natürlich nicht ausgewandert ist. Sie hat nur die Vorhänge zugezogen, die Türen verschlossen und das Telefon ausgestöpselt, um ein paar Wochen das Bloggen einfach Bloggen sein zu lassen.
In dieser Zeit durchlief ich so die typischen Phasen der Online-Abstinenz: Pflichtgefühl, doch etwas schreiben zu müssen - Erleichterung, keinen Druck mehr zu haben - der langsame Wunsch, wieder ein bisschen an allem hier teilzuhaben - und letztendlich die Phase, in der ich mich aktuell noch befinde: alle Türen aufreißen, alle Blogs abchecken und endlich selber wieder in die Tasten hauen!

Mit innovativen Ideen warte ich aber noch ein bisschen; der Stress ist immer noch nicht vorbei und bevor ich mich wieder zu doll vollstopfe, esse ich lieber nur ein bisschen Blog-Schokolade auf einmal. Deshalb heißt es einfach nur, die alte Routine wieder aufzunehmen, Rezis zu schreiben (da ich jetzt endlich auch wieder dazu komme, zu lesen) und noch einige andere Sachen zu veröffentlichen, die jetzt in den Startlöchern stehen, bis im September alle Prüfungsleistungen abgegeben sind und ich mein Leben wieder habe. 

Bis dahin hoffe ich, dass mein Tief wirklich nur von kurzer Dauer war, dass meine Abwesenheit wenigstens ein paar von euch aufgefallen ist (sonst wäre dieser Post hier relativ sinnlos), und dass es jetzt wieder weitergeht wie gehabt. Zudem habe ich tatsächlich jetzt ernsthaft vor, auch mal meine Facebook-Seite up to date zu halten (dieses Socialising ist echt nicht mein Ding), also folgt der mal. Selbstgespräche zu führen macht halt auch nur bedingt Spaß.

Einen wunderschönen Wochenstart wünsche ich allerseits - tolles Wetter, gute Bücher und ein großes Stück Schokolade für alle!

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist - Hast gefehlt <3

    Aber kann dich da voll und ganz verstehen, so ein Blog kann einen ganz schön aussaugen und nimmt doch irgendwie wahnsinnig viel Zeit in Anspruch.

    Freu mich wieder mehr von dir zu lesen in der kommenden Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ♥
      Ich glaube, jeder Blogger kennt dieses Phänomen - manchmal muss mann dann einfach ein bisschen Pause machen. Aber ich freue mich auch schon sehr darauf, wieder mehr an der Blogger-Welt teilzuhaben; ich hab ja nicht nur nix mehr gepostet, ich hab auch nirgendwo mehr mitgelesen. Das fehlt dann doch ganz schön.

      Löschen
  2. Ich gebe dem Sommerloch schuld. Im Sommer hab ich nie irgendetwas zu sagen. Jop, ich lebe übrigens auch noch :D Aber langsam wird ja wieder Herbst! Zartbitterschokolade konnte ich sowieso noch nie besonders viel auf ein Mal essen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeahi, da bin ich aber beruhigt :D
      Das Sommerloch ist natürlich eine Erklärung. Und immerhin eine temporär begrenzte. Also akzeptabel, würd ich mal sagen :)

      Löschen