31.05.2015

[Musik] Sonntagslieder #119

Seit langer Zeit habe ich dieses Wochenende mal wieder ein Einsiedler-Leben geführt. In den letzten Wochen hatte ich viel um die Ohren, und obwohl das meiste eher Vergnügen als Arbeit oder Pflichterfüllung war, haben mir die Tage alleine wirklich gut getan. Endlich konnte ich all die Dinge tun, die ich mir schon lange vorgenommen hatte, aber nie bemüßigt dafür war: Küche und Badezimmer von oben bis unten komplett saubermachen und ein bisschen umstrukturieren. Generell den Haushalt mal wieder richtig schmeißen und nicht nur auf Sparflamme. Mit bügeln. Und kochen. Liegengebliebenen Papierkram fertig stellen. Den Sommer planen. Die ein oder andere Überraschung für den ein oder anderen lieben Menschen aushecken. Und nach vollbrachtem Werk mit einem Buch oder einer Serie im Bett liegen und Pfannkuchen mit karamelisierten Äpfeln drin essen. Wundervoll! Heute steht noch eine Make-Up-Pinselreinigung an und dann kann das gesellschaftliche Leben wieder losgehen.
Folgende Lieder haben mich unter anderem bei meiner Mini-Auszeit begleitet:



Dire Straits - Walk Of Life
Immernoch bin ich so ein bisschen im Oldie but Goldie - Fieber. Bei diesem Lied krieg ich einfach immer gute Laune :D


The Gaslight Anthem - Mulholland Drive
Die von mir im Moment am öftesten gehörte Band. Das wird wahrscheinlich meine persönliche Entdeckung des Jahres ♥


The Subways - We Don't Need Money To Have A Good Time
Diese Helden meiner Jugend sehe ich ganz bald live! Ich freu mich schon riesig darauf und höre zur Einstimmung schonmal alle Songs rauf und runter :D

Das letzte Lied ist auch ein gutes Schluss-Statement für diesen (oder jeden anderen) Post. Und ein Lichtblick für alle Studenten mit leeren Kassen :D Ich werde mich nun meinen Pinseln widmen - klingt das nur in meinen Ohren schrecklich falsch? :D - und wünsche euch allerseits einen entspannten und schönen Sonntag! ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen