08.03.2016

[Lieblinge] New Year, new Gedöns. Besser spät als nie

Mittlerweile sind wir wohl alle im neuen Jahr angekommen, schließlich hat der dritte Monate von 2016 schon begonnen und der Alltagstrott ist mehr oder weniger wieder eingezogen. Und obwohl das bei mir auch so ist, kann von Alltag dennoch nicht wirklich die Rede sein, denn ich weigere mich ein bisschen, Routine einziehen zu lassen. Dieses Jahr wird für mich ziemlich bald eine Zäsur im Leben bedeuten und weil ich sowas (und mit "sowas" meine ich: Umstellungen, unbekannte Größen, etc) nicht gut umgehen kann, bereite ich mich jetzt schon die ganze Zeit seelisch und moralisch darauf vor. Und blicke auch sehr positiv und eher freudig gespannt auf dieses Jahr, das mir vor ein paar Monaten noch wirklich Angst gemacht hat. Und irgendwie nehme ich diesen aktuellen "Alltag" viel intensiver wahr als sonst, weil ich ständig im Hinterkopf habe, dass bald alles ganz anders sein wird.




Motto und Duft des Tages
Was ich als Zeichenökonom sehr praktisch finde, ist die Tatsache, dass mein neues Lieblings- und Alltagsparfum das berühmte La vie es belle von Lâncome ist - ebenso wie mein Mantra für 2016, mit dem ich mir bewusst gemacht habe, dass das Leben, nunja eben, schön ist und auch schön weitergeht. Einfach, weil ich es sage und deshalb dazu mache. Beispielsweise mit allen folgenen Punkten:



Erlebnis des Tages
Das erste Mal war ich zum Beispiel auf einem Wohnzimmerkonzert - viel hatte ich schon von solchen Konzerten gehört, aber selbst hatte ich noch nie die Gelegenheit, selbst dabei zu sein. Und ich muss sagen: es war der Hammer. Das lag zu etwa gleichen Teilen an den zauberhaften Klängen von Hans Solo, der total entspannten und schönen Atmosphäre und der Anwesenheit ein paar meiner liebsten Freunde. Es war insgesamt ein wirklich wundervoller Abend.

Serie des Tages
Besser spät als nie ist ja generell ein Ausdruck, der mein Leben adäquat beschreibt. So habe ich in der letzten Woche dann auch mal die Serie Pan Am entdeckt und die erste (und einzige) Staffel komplett durchgeschaut. Ich wollte nie Stewardess werden, aber jetzt bin ich wirklich am überlegen. Allerdings trägt man heutzutage wohl leider nicht mehr diesen tollen Sixties-Look.


It-Piece des Tages
Neue Schuhe sind immer ein Grund zum Feiern - zumindest, wenn man wie ich ist, und sich ungefähr zwei Paar Schuhe im Jahr kauft (und das auch nur dann, wenn das Alltagspaar völlig auseinander fällt). Doch diese Schätzchen mussten einfach einziehen, weil ich beschlossen habe, dass jede Frau in Paar Overknees im Schrank haben muss. Gut, ich hatte sie erst einmal an (und dabei ist leider kein Bild entstanden, seht es mir nach), aber dieses eine Mal rechtfertigt schon den Kauf.

Aktivität des Tages
Weil drei Viertel meiner Familie in den Monaten März und April Geburtstag hat, bin ich in diesen Monaten viel auf Achse. Und das mache ich als autolose Bushasserin im Zug und erkläre Zugfahren damit zur Aktivität des Tages. Eine kurze Rechnung hat ergeben, dass ich insgesamt rund 50 Stunden Fahrt hinter mir haben werde, wenn der April vorbei ist. Das ist schon was, würde ich sagen. Zum Glück gibt es ja Bücher, die die Reisezeit verkürzen.

Event des Tages
Schonmal was von einer Silent-Reading-Party gehört? Nein? Das ist kein Wunder, denn das sind die wohl geräuschärmsten Veranstaltungen, die es auf dieser Welt gibt. Eine neue Kneipe bei mir in der Nähe hat eröffnet und wartet seitdem mit solchen speziellen und kreativen Aktionen auf. Bei dieser hier kamen alle Gäste mit einem Buch unter dem Arm vorbei, machten es sich gut gepolstert gemütlich und schmökerten in aller Ruhe und versorgt mit Tee, Kaffee, Plätzchen und was das Herz begehrte. Keine Musik, nur geflüsterte Unterhlatungen und erst nach zwei Stunden ging der normale Betrieb wieder los und man konnte sich nach Herzenslust über die jeweilige Lektüre unterhalten. Der Hammer für jeden Bücherwurm ♥

Clip des Tages
Wo wir eben schon beim Schuh-Thema waren. Wenn jemand weiß, wie man mit 10cm hohen Absätzen rockt, dann ist es Yanis Marshall. Durch Zufall habe ich seine Choreos gefunden und bin seitdem fasziniert. Abgesehen davon, dass ich mich niemals trauen würde, mit diesen Hacken in die Luft zu springen, kenne ich keine 3 Frauen, die ähnlich sicher und elegant damit unterwegs sind. Ich bin sowas von beeindruckt.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Umstellungen bzw. Veränderungen gehen an die Substanz, egal zu welchem Typ Mensch man gehört und da kann ich schon verstehen, dass man einen Vorlauf braucht. Ich glaube, das mache ich auch immer so.

    "La vie es belle" ist übrigens auch mein Alltagsparfum, mittlerweile schon 2 oder 3 Jahre lang. Aber langsam neigt es sich dem Ende zu und ich denke derzeit an etwas Aufregenderes, vielleicht von Yves Saint Laurent.

    Von einer Silent-Reading-Party habe ich tatsächlich noch nie etwas gehört und das wäre eindeutig etwas für mich!

    Ich wünsche dir eine gute Zeit und lasse liebe Grüße hier!

    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, hat der Flacon so lange gehalten? Das ist ja super :D Ich wechsele ja immer zwischendurch mal, damit ich meine Lieblingsdüfte nicht so schnell über habe.

      Silent Reading Partys sind ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber es ist irgendwie wirklich schön, wenn man gerade in einer stressigen Phase ist und dann einfach mal für 2 Stunden den Alltag auszusperren und zu lesen. Für mich alleine schaffe ich das nämlich leider nicht so sehr im Moment.

      Liebe Grüße
      MelMel

      Löschen
  2. Eine Silent-Reading-Party hört sich ja toll an! Der Begriff ist mir schonmal unter gekommen, aber das ist schon länger her glaub ich =D Ich glaub, das wäre auch was für mich, wer ist schon immer fit genug, um tanzen zu gehen? Werde mich mal informieren, obs des hier auch irgendwo gibt ^^

    Da ich nicht soviel umherkomme derzeit (im Abi Jahr gibts schlecht was Anders als Lernen)beneide ich immer alle Leute, die reisen können, vor allem im Zug, auch mein bevorzugtes Fortbewegungsmittel. Und es ist wahr, ich hab auch im März mit vielen anderen Leuten Geburtstag (18., ja ich bin ein Küken^^), das drückt allen etwas auf den Geldbeutel, dieser Geburtstagsrush ;)

    Ich freu mich, dass ich wieder dazu komme, deinen Blog zu durchforsten, hör mir grad die verschiedenen Sonntagsposts an. Also nein, ich bin nicht tot, ich schreib immernoch gern Kommis hier!
    Liebe Grüße,
    Ley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ley! :D So schön, wieder was von dir zu lesen! Und bald ist dein Abi ja geschafft und du kannst wieder ein bisschen entspannen ♥

      Man kann ja ein Taschenbuch einpacken und dann danach tanzen gehen :D Bei uns zumindest war die Party auch zeitlich begrenzt. Weil ja auch wirklich niemand in der Kneipe redet, ist das auch eine gute Idee. Irgendwann muss man ja auch wieder sprechen, vor allem, wenn man mit seinen Freunden da ist :D

      Naja, zum 18. kriegst du aber sicherlich wieder einiges rein :D Falls dein Geburtstag schon war (die Wahrscheinlichkeit ist hoch), wünsche ich dir alles Gute! Wenn nicht, musst du in ein paar Tagen nochmal herkommen und diesen Kommi dann lesen, wenn es zeitlich passt ;P

      Viel Motivation und Erfolg für die kommenden Wochen wünsche ich dir!

      Löschen