04.05.2016

# Challenge

[Challenge] 9 3/4 Hogwarts-Challenge. Update #2


Ahoi Potterheads und willkommen zu meinem etwas verspäteten Challenge-Update für den Monat April. Wie ich eben erfahren habe, war der anscheinend ziemlich turbulent und es hätte auch von meiner Seite viel zu berichten geben können - aber aus noch zu erläuternden Gründen bin ich schon ganz froh, neben der Monatsaufgabe noch ein paar weitere Punkte erlesen haben zu können.

Unter folgendem Motto stand der April:

Da in Harry Potter und die Kammer des Schreckens das Rätsel um den Erben Slytherins thematisiert wird, widmen wir den April dem Thema Krimis.

Da traf es sich doch gut, dass Krimis und Thriller fester Bestandteil meiner regelmäßigen Leseliste sind und ich tatsächlich noch ein passendes Buch auf dem SUB hatte. Leider war es kein wirklich gute Buch, aber die Tatsache, dass es bei der Challenge wenigstens ein paar Punkte gebracht hat, war immerhin ein bisschen tröstend.
Das Rachspiel (Monatsaufgabe Krimi)

Ansonsten habe ich es geschafft, fast allen Büchern, die ich gelesen habe, ein Schulfach zuzuordnen und damit noch ein paar Pünktchen gut zu machen. Nur eines hat es beim besten Willen nicht geschafft, aber das ist schon okay. Zu der Schulfachgeschichte muss ich später sowieso noch ein bisschen was loswerden.

Angriff auf die Sicherheit (Schulfach: Muggelkunde)
Die unendliche Geschichte (Schulfach: Verwandlung; mehr als 394 Seiten)
Percy Jackson V (Schulfach: Geschichte der Zauberei/Pflege magischer Geschöpfe; mehr als 394 Seiten)
Die Erfindung der RAF (Schulfach: Wahrsagen; mehr als 394 Seiten)

Insgesamt ergeben das laut meiner Rechnung 90 Punkte für den Monat und damit eine ziemlich gute Steigerung im Vergleich zum letzten Monat. 
Was ich allerdings sagen muss (und ich bin froh, dass sich dieses Problem gewissermaßen bereits gelöst hat, denn es gab ein paar berechtigte Regeländerungen), ist, dass diese Schulfachgeschichte schon ein bisschen schwammig ist. Mir fiel im letzten Monat immer öfter auf, dass die Zuordnung doch recht willkürlich und sehr weit hergeholt erfolgte. Tatsächlich kann man es bei fast jedem Buch so hinbiegen, dass es zu einem oder mehreren Schulfächern passt, aber ich finde, das ist nicht unbedingt Sinn der Challenge. Ich habe mich schon bei "Die Erfindung der RAF" ein bisschen hochstaplerisch gefühlt, obwohl das Buch auf jeden Fall zukunftsprognostizierende Aspekte hat.
Aber gut, dem ist ja nun ein bisschen entgegengewirkt. Und das ist auch wirklich Meckern auf hohem Niveau - was ich jetzt aber auch lieber bleiben lasse. Denn ich habe immernoch sehr viel Spaß an der Challenge. 
Im Mai geht es weiter mit dem Thema Lüge und ich habe tatsächlich schon 2 Bücher dafür im Auge. Mal sehen, was es zuerst wird ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen