Gedacht

Es ist sicherlich kein Zufall, dass man das Wort "denken" in unserer Sprache mit verschiedenen Präfixen versehen kann: Nach-, Aus-, Zer-, Be-, Über-, Durch-, Mit- oder Umdenken sind nur die ersten, die mir da spontan einfallen.
Diese sprachlichen Variationen geben vermutlich nur einen Bruchteil dessen wieder, was in den Köpfen und dem Bewusstsein der Leute abläuft - diejenigen, die ihr Gehrin eher selten gebrauchen, lassen wir hier einfach mal außen vor.
Wie viele Menschen, die gerne - oder zeitweise auch ungerne, aber was soll man machen? - das Denken in welcher Form auch immer praktizieren, habe auch ich hin und wieder das Bedürfnis, Ergebnisse oder vorläufige Erkenntnisse zu verschriftlichen. Und weil dieses virtuelle Sammelbecken hier schön übersichtlich bleiben soll, und weil ich ein neurotischer Listenfanatiker bin, klatsche ich hier einfach völlig ohne roten Faden alle Texte hin, die im weitesten Sinne aus-, be- oder durchdacht und von mir verfasst sind. Und die ich nicht völlig grausig finde. Als eine Art Gedankenspiel-Archiv. Kann ja nicht schaden, wa?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen