02.10.2012

# Büchergeplapper

Leserückblick September 2012

Wahnsinn, schon wieder ist ein Monat vorbei. Und was für einer! Nicht nur lesetechnisch war einiges los bei mir, aber auch in Bezug auf Bücher hat der September gerockt :)
Seit meiner Statistikerfassung (also seit etwas über einem Jahr) habe ich nicht so viel gelesen. Und schon gar nicht so viele gute Bücher. Ob das an meinem Praktikum in der örtlichen Stadtbibliothek gelegen hat, kann ich nicht sagen, aber der uneingeschränkte Zugang zu über 100.000 Büchern hat sicher geholfen :D
Leider beginnt in zwei Wochen die Uni wieder (was heißt leider - ich freu mich eigentlich drauf) und deshalb wird mein Bücherkonsum dann  wieder ein wenig eingestellt sein.
Aber genug gelabert, hier kommt die Statistik des Monats.


Gelesen
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Halbblutprinz
Joanne K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Jeff Kinney - Gregs Tagebuch 2. Gibt's Probleme?
Antoine de Saint-Exupéry - Der kleine Prinz (*Rezi*)
Alex Flinn - Beastly (*Rezi*)
Jennifer Brown - Die Hassliste (*Rezi*)
Sara Gruen - Wasser für die Elefanten (*Rezi*)
Antoine de Saint-Exupéry - Le petit prince
Lauren Oliver - Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie (*Rezi*)

In Seiten
3473

Durchschnittsbewertung
4,0 Wölkchen

Highlight des Monats
Jennifer Brown - Die Hassliste

Enttäuschung des Monats
Gab's mal wieder nicht *yeahi* :D

In Bildern





Es ist übrigens kein Fehler, dass 'Der kleine Prinz' vermeintlich doppelt in der Liste auftaucht. Tatsächlich habe ich mich an die französische Version gewagt (nachdem ich die deutsche Übersetzung gelesen hatte *huuust*) Dank dieser Vorarbeit war es aber zumindest ein erfolgreiches Erlebnis :)

Kommentare:

  1. Wow, da hast du diesen Monat ja schon wirklich viel gelesen. :) "Die Hassliste" von Jennifer Brown interessiert mich auch schon länger, ich werde mir mal gleich deine Rezension dazu durchlesen - aber wenn du es schon als dein "Highlihgt des Monats" bezeichnest, ist es sicherlich richtig gut. "Wenn du stirbst (...)" von Lauren Oliver habe ich auch schon gelesen und ich war absolut begeistert. :) "Beastly" dagegen hat mir eher weniger gefallen.

    Übrigens wirklich schöner Blog, bin mir gleich neue Leserin geworden. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, da hast du aber viel geschafft! Wow :)

    Das mit dem "Klugscheißen" macht gar nichts. Ich ändere es- ist wirklich missverständlich ;)
    Mache ich aber auch oft z.B. beim altbekannten "als" und "wie"! :D

    Ich finde auch das die Wirkung von Wörtern unterschätzt wird. Selten habe ich noch viele Erinnerungen an einen Film vor 3 Jahren, aber ein Buch verfolgt mich manchmal so lange, auch in Träumen und Bilder entstehen ja ganz automatisch. Da muss man wirklich entscheiden, ob es etwas für einen ist oder auch nicht.
    Das mit der Einschätzung bei Kinderbüchern kann ich ja auch nachvollziehen, nur trotdem komme ich mir manchmal etwas blöd vor, wenn ich ein Buch bis 12 lese ;)

    Liebe Grüße

    Fina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und danke für deinen Award. Auch wenn ich sie nicht sammle habe ich mich sehr darüber (und die Anerkennung ^^) gefreut!

    Diesen Monat waren auch einige Bücher mit deutlicher Seitenzahl dabei - schon die Harry Potter Bücher sind verhältnismäßig umfangreich. "Wasser für die Elefanten" hat mir auch gut gefallen (eine tolle Rezi übrigens).

    Wirst du das neue Buch von Joanne K. Rowling lesen? Ich bin noch etwas unentschlossen, da mich der Klappentext bisher eher nicht so begeistern konnte.

    Ich wünsche dir noch einen erholsamen Feiertag.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen